GW Dekon P

Bezeichnung

Gerätewagen Dekontamination Personen

Besatzung

1/5

Fahrzeug

MAN TGM 18.340 4x4 BB mit Doppelkabine, Pritsche mit Plane und Spiegel

Leistung

340 PS (250 KW)

Gewichte

zul. Gesamtmasse 16.000 kg  /  Nutzlast: 6.600 kg

Ladebordwand

1.500 kg Hubkraft

Funkrufname

Florian Großmehring 67/1

Indienststellung 

22.04.2015   (siehe Übergabe GW Dekon P)

Der GW Dekon P wurde vom Bund in Abstimmung mit den Ländern für den Katastrophenschutz beschafft. Das Fahrzeug, dass dem Landkreis Eichstätt zugeteilt wurde, hat die Freiwillige Feuerwehr Großmehring zum Betrieb übernommen. Der Gerätewagen ist zum Transport der Dekontaminationsausstattung und dem Betrieb eines entsprechenden Dekontaminiationsplatzes für Personen gedacht.

Die Ausstattung kann bei chemischen, biologischen und radiologischen Kontaminationen zur Entgiftung, Entseuchung und Reduzierung der Strahlenbelatung eingesetzt werden. Die Besatzung des Dekon P ist zuständig für den Aufbau und Betrieb des Dekontaminationsplatzes, muss aber im Einsatzfall durch zusätzliche Kräfte ergänzt werden.

Ausrüstung u.a.
luftgestütztes Dusch- und Aufenthaltszelt
Einpersonenduschkabine
Zeltheizgerät, dieselbetrieben
Stromerzeuger mit Beleuchtungsmaterial
Frischwasservorratsbehälter
Pumpe zur Frischwasserversorgung
Schlauchmaterial und Armaturen
Wasserdurchlauferhitzer zur Warm- und Heißwasserversorgung
Schmutzwasserpumpen und Abwasserbehälter
   

Neben dem primären Einsatzzweck des Fahrzeuges, kann es durch die örtliche Feuerwehr auch bedingt zum Materialtransport für andere Einsätze verwendet werden.